top of page

Tier- und naturgestützte Interventionen/"Therapie"

Wie soll das eigentlich wirken und was ist der Unterschied zu z.B. einem Streichelbauernhof?


Tier- und naturgestützte Intervention ist die professionelle Bezeichnung für die Arbeit mit Tieren und Menschen. Häufig wird diese im Volksmund einfach auch als tiergestützte Therapie bezeichnet. Rechtlich ist es jedoch nur Therapeuten (Ärzten, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, etc.) vorbehalten es wirklich Therapie zu nennen. Das bedeutet allerdings nicht, dass die tiergestützten Interventionen weniger wertvoll sind.


Was passiert also bei tier- und naturgestützten Interventionen?

Zuallererst gibt es einen sicheren Rahmen, der gründlich von mir vorher ausgearbeitet wird. Dabei ist wichtig, dass sich sowohl Menschen als auch Tiere im Angebot wohl fühlen. Denn die professionelle Arbeit mit Tieren kann nur dann auch so wirken, wie sie soll, wenn auch die Bedürfnisse der Tiere mit einbezogen und respektiert werden. Ich denke bei diesem Punkt kann man schon erahnen, welchen Unterschied es macht, ob man einfach nur zu einem Streichelbauernhof geht oder aber Tiere wirklich erleben möchte. Lässt man diesen nämlich den Freiraum, sich z.B. selbst zur Kontaktaufnahme zu entscheiden oder sich einfach in unserer Anwesenheit wohl zu fühlen und nicht evtl. zum Streicheln oder gar Herumtragen gezwungen zu werden, bringt uns das als Menschen weitaus mehr als erzwungenes und für das Tier meistens unbehagliches Kontaktaufnehmen. Gibt man sich und dem Tier nämlich den Freiraum einfach nur einmal zu sein, passiert eine Menge in uns. Wir kommen zu Ruhe und Entspannen. Stress wird abgebaut und weil meine Tiere naturgemäß auch draußen wohnen können, sammeln wir gleichzeitig noch frische Luft, die die Stimmung allgemein hebt, uns erdet und auch unserem Immunsystem zugute kommt. Kommt es dann noch zum freiwilligen Kontakt mit dem Tier, lässt uns das außerdem noch das wundervolle Hormon Oxytocin, also unser Glückshormon, ausschütten.


Und das funktioniert auch für Kinder?

Jetzt mag man vielleicht denken, schön und gut, klingt für mich als Erwachsenen eigentlich ganz fein, aber ist das für Kinder nicht super langweilig? Davon kann ich bis jetzt und ich habe nun doch schon viele verschiedene Kurse und Feiern bei mir gehabt, absolut nicht berichten. Wir sind in meinen Kursen nämlich einerseits natürlich in ganz bewusstem ruhigem Sein bei den Tieren (und JA, das funktioniert auch schon mit Kindergartenkindern wirklich ganz toll!), andererseits kümmern wir uns aber auch um alles Rundherum, dass sich die Tiere wohl fühlen. Dabei wird also ebenso Ruhe und Konzentration sowie Geduld von den Kindern eingefordert und es ist für mich selbst immer wieder erstaunlich, WIE toll sie im Stande sind, das ganz ohne Zwang liebevoll anzubieten. Außerdem werden die Kinder zusätzlich in ihren motorischen und sozialen Fähigkeiten gefördert, in dem sie SINNVOLL mit mir rund um die Tiere "arbeiten". Ein Punkt, der für mich absolut essenziell in der tiergestützten Arbeit ist. Kinder brauchen Aufgaben, die sie bewältigen können und auch herausfordern und sie müssen unbedingt einen Sinn haben. Das kann zum Beispiel ein Bau einer Hühnerleiter sein, die wir ein einem meiner Kurse gemeinsam gebaut haben und die auch täglich von meinen Hühnern genutzt wird oder aber auch einfach nur die Futterbeschaffung im Zuge eines Spaziergangs durch den Garten. Dabei lernen sie nebenbei auch noch Pflanzen und Kräuter kennen und erleben die Natur auch als Nahrungslieferanten - denn natürlich wachsen bei mir nicht nur essbare Sachen für die Tiere.

Für Familien kann eine solche Erfahrung mit Tieren und der Natur zusätzlich zusammen schweißen, aber auch Ruhe bringen. Der Alltag ist manchmal leider viel zu stressig und verlangt von Kindern und Erwachsenen oft eine enorme Portion Energie. Unsere inneren "Batterien" brauchen dann unbedingt wieder Ladung und die kann man sich dabei ganz wunderbar holen.


Last, but not least, möchte ich darauf hinweisen, dass es natürlich nicht immer ein hochprofessionelles Setting braucht, regelmäßige Spaziergänge in der Natur sind sowohl für Klein und Groß gesund und entspannend, optimalerweise sogar jeden Tag zumindest für ein halbe Stunde tut ungemein gut. Wenn du dir und deinen Lieben aber gerne auch einmal einfach etwas MEHR gönnen möchtest, freue ich mich sehr, euch bei mir begrüßen zu dürfen!

Bei Fragen melde dich einfach und falls du noch nicht das richtige Angebot für dich gefunden hast, lass es mich gerne auch wissen, wir finden bestimmt gemeinsam etwas Feines :-).


Alles Liebe

Nicole





コメント


bottom of page