Anleitung Ringelblumensalbe

Heute habe ich für euch eine einfache Anleitung, um eine Ringelblumensalbe selbst herzustellen.


Die folgenden 3 Zutaten benötigt ihr dafür:


1. eine Hand voll Ringelblumenblüten

2. 150 ml natives Olivenöl in BIO-Qualität

3. 25g Bienenwachspastillen


Außerdem braucht ihr noch ein Gefäß, in das die Creme hinein kommen soll (davor kurz mit kochend heißem Wasser sterilisieren, besonders gut eignen sich kleine Schraubgefäße aus Glas).


Idealerweise wächst die Ringelblume in eurem Garten, da könnt ihr nämlich sicher sein, dass sie nicht mit schädlichen Stoffen in Berührung gekommen ist. Die Bienenwachspastillen sind online sehr leicht zu beziehen oder noch besser - ihr fragt einfach mal bei eurem Imker des Vertrauens nach.

Aber nun zur Herstellung:






1. Die Ringelblumenblüten vom Stängel zupfen und klein schneiden.









2. Die geschnittenen Blüten in einen Topf geben und mit dem Olivenöl übergießen. Nun erhitzt ihr es vorsichtig und lasst es 30 Minuten lang zart köcheln.










3. Dann seiht ihr die Flüssigkeit durch ein feines Sieb ab, sodass alle Blüten herausgefiltert sind.









4. Anschließend gebt ihr die Bienenwachspastillen gemeinsam mit der Flüssigkeit zurück in den warmen Topf (evtl. vorher mit Küchenrolle die restlichen Blüten entfernen - Achtung, dass ihr euch dabei nicht verbrennt!)

Rührt regelmäßig um, bis sich das Wachs vollständig aufgelöst hat.








5. Nun müsst ihr die fertige Creme nur noch in passende Gläser füllen und kalt werden lassen.







Zuguter letzt - wofür eignet sich die Ringelblumensalbe?

Wir verwenden sie für kleine Wunden aller Art - von Aufschürfungen über kleine Schnitte oder auch ganz leichte Verbrennungen. Im Winter mögen wir sie auch ganz gerne für die spröden Lippen.


Viel Freude beim Nachmachen!

Eure Nicole


Die kleine Gartenfarm, Am Graben 8, 2114 Weinsteig, Österreich

©2019 Nicole Aigner

  • Facebook