19 Beschäftigungsideen für die ganze Familie

Ich hoffe bei euch ist so weit alles im grünen Bereich und ihr könnt die intensive Zeit miteinander auch genießen. Klar nicht immer wird alles rund laufen, aber auch das ist völlig in Ordnung! Ihr dürft euch und euren Lieben auch mal Reibungspunkte zugestehen, versucht danach einfach wieder auf "Neustart" zu kommen - es ist für alle gerade nicht so einfach. Ich hab' für euch deswegen wieder einige Ideen nieder geschrieben und hoffe es ist das eine oder andere für euch dabei!


1. Baut einen Turnparcour mit Alltagsgegenständen durch eure Wohnung/euer Haus oder euren Garten - Bewegung hält fit, macht müde und auch gute Laune :-).


2. Wie wäre es mit einer lustigen Modeschau mit völlig verrückten Outfits? Zugegeben, vermutlich eher eine Idee für die Mädels, aber bestimmt gibt's da draußen auch kreative Burschen - verkleiden kann ja auch definitiv cool sein!


3. Jetzt wäre doch die ideale Zeit, um für Ostern noch eine Kleinigkeit zu basteln. ich hab' euch eine Vorlage für Osteraufsteller aus Papier für euren Tisch gemacht - HIER findet ihr die Datei zum drucken. P.S. wenn ihr ein bisschen dickeres Papier zuhause habt, wäre das ideal, damit die Hasenohren auch gut stehen bleiben ;-).


4. Erfindet gemeinsam ein Brettspiel.


5. Backt gemeinsam ein Brot bzw. Weckerl - Rezepte gibt es im Internet ja zuhauf und selbstgemacht schmeckt's sowieso immer viiiieeeel besser.


6. Gestaltet Briefpapier mit bunten "Seifenblasen". Alles, was ihr dazu braucht ist ein wenig Farbe (Lebensmittel-/Acryl-/Wasserfarben), Wasser und ganz wenig handelsübliches Geschirrspülmittel. Ideal lässt es sich mit Strohhalmen aufsprudeln, danach das Papier vorsichtig auf die Blasen halten und anschließend trockenen lassen. Was ihr mit dem Briefpapier danach tun könnt, wisst ihr ja schon von meinem ersten Beitrag ;-).


7. Wie wäre es, wenn du deinen Kindern Alltägliches lernst, frei nach den Übungen des täglichen Lebens von Maria Montessori? Gerade junge Kinder begeistern sich sehr für scheinbar banale Dinge wie Fenster putzen, Waschmaschine einräumen und einschalten, kehren, kochen....kurzum einfach alles, was so zum täglichen Leben dazu gehört. Ja, ich weiß bei älteren Kindern ist das oft nicht mehr so interessant, um nicht zu sagen schlichtweg blöd, aber vielleicht fällt euch gemeinsam ja ein lustiges Spiel zu den notwendigen Dingen ein? Danach ist dann wieder Zeit für Sachen, die mehr Spaß machen.


8. Macht euch selber Salzteig und stecht z.B. mit Keksausstechern Figuren aus und bemalt diese nach dem Trocknen oder ihr formt daraus tolle Skulpturen.


9. Erfindet zu eurem Lieblingslied einen Tanz.


10. Baut mit allen Lego-/Duplo-/Bausteinen, die ihr habt, ein großes Bauwerk.


11. Spielt Ratespiele zu den Themen Fühlen, Schmecken, Riechen. Nehmt dazu z.B. verschiedene Lebensmittel. Eine Person (alternativ auch mehrere) muss sich dafür die Augen verbinden und bekommt dann auf einem Löffel etwas zu kosten. Ziel ist es natürlich zu erraten, um was es sich dabei handelt. Das Gleiche könnt ihr natürlich auch beim Riechen und Fühlen machen, dabei könnt ihr auch anderes als Lebensmittel verwenden. (Ich muss bei euch natürlich nicht erwähnen, dass Putzmittel oder womögliche giftiges Zeugs keine Option sind, aber wenn ihr als Erwachsene mit dem Raten dran seid, wäre es vielleicht nicht so schlecht, vorher die Regeln abzuklären ;-)).


12. Stellt selbst Knetmasse her und spielt ausgiebig damit.


13. Schreibt oder malt eure Wünsche auf für die Zeit nach Corona....was wollt ihr gerne machen? Auf wen oder worauf freut ihr euch schon am meisten?


14. Sammelt Blumen (bitte nicht aus Nachbars Garten oder unter Naturschutz stehende) und trocknet diese. Anschließend könnt ihr sie in ein Album kleben und beschriften - vielleicht habt ihr ja auch Lust ein wenig mehr über die Blume heraus zu finden und die Infos zu notieren.


15. Spielt Pantomime, das kann mit jüngeren Kindern auch schon ganz witzig sein :-) - idealerweise grenzt ihr zuvor Themenbereiche enger ein, bei denen ihr auch sicher seid, dass eure Kinder damit etwas anfangen können. Das könnten z.B. Tiere, Berufe, Hobbies sein.


16. Macht ein Kuscheltier-Theater und nehmt es mit dem Handy auf - verschickt es dann an die Großeltern. Die freuen sich bestimmt über so ein tolles Stück!


17. Wie wäre es mit Osterkeksen? Besondere Zeiten verlangen nach besonders leckeren Maßnahmen!


18. Malen mal anders - habt ihr schon einmal mit Gras, Erde oder Kaffeesud gemalt? Das wäre doch die Gelegenheit :-).


19. Macht gemeinsam ein Schattentheater. Entweder könnt ihr die altbewährte Lampe einfach auf eine weiße Wand richten und versuchen mit euren Händen bzw. auch ganzen Körpern tolle Figuren zu machen oder ihr habt vielleicht irgendwo noch einen alten Schuhkarton herum stehen. Den könnt ihr auch leicht in ein Schattentheater verwandeln. Bei beiden Varianten könnt ihr außerdem Figuren aus schwarzen bzw. bunten Papier ausschneiden. So könntet ihr z.B. auch Bilderbücher nachspielen.


War etwas für euch dabei? Das würde mich natürlich sehr freuen :-). Vielleicht hat es euch ja so gut gefallen, dass ihr mir auf Facebook ein Like auf meiner Seite hinterlassen wollt? Da würde ich mich auch sehr darüber freuen!


Wie immer alles Liebe euch und Gesundheit!


Eure Nicole

Die kleine Gartenfarm, Am Graben 8, 2114 Weinsteig, Österreich

©2019 Nicole Aigner

  • Facebook